seit 1924 >  
 
 
Veröffentlichungen
 
   
Arch. DI Dr. techn. Gerhard Vana  







Jahrzehntelang war das sphärische Glas von Richard Teschners Figurenspiegel aus dem Jahr 1932 im Theatermuseum anders als im Originalzustand zu sehen. Erst in diesem Beitrag wurde durch Quellenstudium und Experimente gezeigt, dass Innen- und Außenseite des Glases bislang vertauscht waren. Da das Glas nunmehr vom Museum gewendet wurde, kann jetzt der Figurenspiegel wieder im historischen Originalzustand präsentiert werden. Die Idee des "Spiegels" erschließt sich so endlich auch auf praktischer Ebene, da die Puppenspieler in den Reflexionen der ihnen nunmehr wieder zugewandten konvexen Glasoberfläche den Gang der Handlung hinter der Bühne direkt kontrollieren können, was Teschners ausdrückliche Intention war.


Kontakt > 

Teschners Tondo.
Zum Bühnenportal des Figurenspiegels
.

In: Kurt Ifkovits (Hg) "Mit diesen meinen zwei Händen..."
Die Bühnen des Richard Teschner.

Wien: Österreichisches Theatermuseum /
Filmarchiv Austria
(2013) S. 138-157
zur Bestellung >




Übersicht >