seit 1924 >  
 
 
"Der magische Raum"
 
Ausstellungsgestaltung, Wien
Arch. DI Dr. techn. Gerhard Vana
DI Karin Müller-Reineke



Das Gestalten einer Ausstellung beginnt nicht mit dem Design von Vitrinen und Rahmen oder der Festlegung einer Raumaufteilung und eines Rundganges. Am Anfang steht die Diskussion der Struktur, aus der die Gestaltung entwickelt wird.
    Die hier gewählte Gliederung nach Epochen erscheint zunächst konventionell im Sinne einer Stilgeschichte des 19. Jahrhunderts. Diese ist aber nur insofern Grundlage, als sie als zeitliche Verortung von Regieanweisungen diagnostiziert wird, denen die Bühnenbilder unterschiedlich entsprechen wollen. Die historische Erzählung entsteht dabei nicht durch die Zuordnung der Objekte zu Epochen nach der Entstehungszeit der Modelle, sondern in der Kontrastierung der Interpretationen der Epochen in den einzelnen Bühnenbildern, durch die sich der jeweilige historische Entstehungskontext in ein Gesamtbild einschreibt.
    Einander zugewandt treten die Modelle deshalb nicht nur mit dem Betrachter in ein räumliches Verhältnis, sondern zuallererst miteinander. Sie bilden einen Raum, ein Netz von Beziehungen, das der Besucher zunächst mit Distanz von außen betrachten kann.



Kontakt  >  



2019 2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010



Theatermuseum, © KHM-Museumsverband